Entdecken Sie den Lauwersmeer Nationalpark!

In der Wildnis an der Grenze von Groningen und Friesland bestehend aus Wasser und Inseln, Wälder, Schilffelder und struppige Wiesen leben über 100 Vögel und überwintern jedes Jahr zehntausende Gänse.

Im Frühling und Herbst, während dem Vogelzug, ist das Fest für Vogelliebhaber am größten. 30.000 Weißwangengans an einem Tag sehen; das ist beeindruckend. Die Vogelliebhaber besuchen auch gern das Lauwersmeer für besondere Vögel, denn sie wissen, dass sie Stelzenläufer, Löffler oder Odinshühnchen sehen können. Oder den Seeadler, der seit einigen Jahren hier brütet.

Nationalpark

Früher floss süßes und salziges Wasser in die Lauwerszee. Die Angst vor Überschwemmungen führte 1969 zum Bau eines Damms. Auf dem ehemaligen Meeresboden entstand eine wunderschöne neue Landschaft, ein wahres Vogelparadies. Die Natur im Lauwersmeer ist so besonders, dass das Gebiet 2003 zum Nationalpark erklärt wurde.

Im Park blühen Orchideen, es leben dort Füchse und es weiden Schottisches Hochlandrinde und Konik Pferde. Aber in und um das Lauwersmeer sind es vor allem die Vögel die denn Nationalpark besonders machen. Denn sie machen diesen Nationalpark zu einer unwiderstehlichen Wildnis für jeden Vogel- und Naturliebhaber. Ein Vogelparadies auf dem ehemaligen Meeresboden.

Der Nationalpark Lauwersmeer hat den seit Oktober 2016 das offizielle Dark Sky Park.

Prädikat. Dies ist ein Gebiet, in dem es natürlich dunkel wird und die Besucher nachts willkommen sind, um diese Dunkelheit zu erleben und von einem klaren Sternenhimmel zu genießen.

Lauwersmeer, Vogelparadies auf dem ehemaligen Meeresboden

Das Lauwersmeer, neben dem Wattenmeer, ist eines der wichtigsten Vogelgebiete Westeuropas. Es ist eine wesentliche Verbindung im Vogelzug, der zweimal im Jahr stattfindet, im Frühling und im Herbst. Millionen Vögel fliegen über Tausende von Kilometern von ihren Brutgebieten in den Süden oder umgekehrt. Viele Arten, die Sie im Lauwersmeer sehen können, sind Zugvögel. Regenpfeiferartigen, Enten und Gänse, die im hohen Norden nisten und ihre Jungen erziehen, entkommen der Kälte im Herbst und ziehen in Süden. Einige überwintern in den Niederlanden, andere bewegen sich weiter nach Süden. Sie nutzen das Lauwersmeer und das Wattenmeer, um sich für den zweiten Teil ihrem langen Zug in den Süden zu ernähren. Im frühen Frühjahr halten sie wieder, auf ihrer Reise zurück in die Brutgebiete.

Im Spätsommer verlassen der Pirol, der Säbelschnäbler, der Löffler und andere Zugvögel das Gebiet um im Frühling wieder zurück zu kehren. Im Winter leben hier Tausende von Gänsen. Und unzählige Zugvögel finden eine “Zwischenstation” auf ihrer jährlichen Reise vom Norden in den Süden und wieder zurück.

Erkundungstour

In der Umgebung gibt es viele Wandermöglichkeiten, schöne Aussichtspunkte und Vogelhäuschen. Besuchen sie das Activity Center, dort helfen wir Ihnen gerne um ihre Ferien perfekt zu machen. Es gibt auch viele Möglichkeiten, die Gegend mit fachkundiger Führung zu erkunden. Sehen sie den Aktivitätskalender.

Dark Sky Park

Der Nationalpark Lauwersmeer wurde im Oktober 2016 von der International Dark Sky Association offiziell zum Dark Sky Park erklärt. Es ist eine Gegend, in der die Dunkelheit herrscht und die Besucher nachts willkommen sind, um die Dunkelheit und den Sternenhimmel zu erleben. Die Ernennung vom Lauwersmeer ist besonders, weil die Niederlande einer der Länder mit der größten Lichtverschmutzung der Welt ist.

Außergewöhnlich
Echte Dunkelheit wird selten, weil das nächtliche Licht überall in der westlichen Welt zunimmt. Das schadet Mensch und Natur. Außenbeleuchtung verkürzt den Abend und die Nacht. Nächtliches Licht kann in vielerlei Hinsicht den Lebenszyklus und das Verhalten von Tieren beeinflussen. Zum Beispiel Fledermäuse, die durch zu viel Licht weniger Nahrung suchen. Auch Menschen brauchen Dunkelheit für eine gute Nachtruhe

Dark Sky weltweit
Mit dem Lauwersmeer National Park hat die International Dark Sky Association [www.darksky.org] nun 41 Naturparks und Reserven als Dark Sky bezeichnet. Etwa die Hälfte davon sind in den Vereinigten Staaten. Das Lauwersmeer ist der zweite Dark Sky Park der Niederlande. Im Jahr 2015 erhielt die Boschplaat auf Terschelling das Prädikat als erstes unseres Landes

Dark Sky Aktivitäten
Staatsbosbeheer organisiert Ausflüge, worin Sie die Dunkelheit erleben können, wie die Suche nach Nachtfalter und Konstellationen; Sehen Sie den Aktivitäten Kalender.

 

Informationen

Planen Sie bald den Nationalpark Lauwersmeer zu besuchen? Auf www.lauwersmeer.groningen.nl finden Sie eine Karte und ausführliche touristische Informationen über ‘see & do’, eating & drinking, und ‘accomodations’.

Fangen Sie Ihren Besuch an in einem der Informationszentren, die Bosschuur oder dem Informationspavillon. Hier finden Sie weitere Informationen und können wir ihnen helfen mit ihren Fragen.

Aktivitäten Centrum De Bosschuur

Im Aktivitätszentrum finden Sie Prospekte, Informationen über die Gegend und über die Pflanzen und Tiere sowie ein Geschäft mit netten Souvenirs. Die Gastgeber und Gastgeberinnen stehen immer für sie bereit. Neben dem Zentrum befindet sich eine wunderbare Feuerstelle, ein Fischteich, wo Sie angeln können und ein abenteuerlicher Wald wo ihre Kleinen Hütten bauen können. Für die Kleinsten wird der Zwergen Pfad empfohlen. Es werden auch viele Aktivitäten für Jung und Alt vom Zentrum aus organisiert. Sehen Sie den Aktivitäten Kalender für das aktuelle Angebot

Kontakt:
Aktivitäten Centrum De Bosschuur,, De Rug 1, 9976 VT Lauwersoog / 0519-345145 / lauwersmeer@staatsbosbeheer.nl

Öffnungszeiten:

Mai bis Oktober: Sonntag 11.00 – 17.00 Uhr. Mittwoch 12.00 – 17.00 Uhr
November bis April: Sonntag 11.00 – 16.00 Uhr.
Schulferien: Dienstag bis Sonntag von 11:00 bis 17:00 Uhr

Der Informations-Pavillon

Im Hafen von Lauwersoog befindet sich der Informationspavillon (HIP). Hier finden Sie touristische Informationen über die weite Umgebung. Zum Beispiel das UNESCO-Welterbe Wattenmeer, den Lauwersmeer Nationalpark und den Schiermonnikoog Nationalpark. Das Personal helft Ihnen gerne bei all Ihren (touristischen) Fragen. Die interaktiven Displays liefern Informationen über das Gebiet und gehen Sie vor allem in den ‘Experience’ Raum! Vom Zentrum hat man einen schönen Blick über das Wattenmeer und den Hafen von Lauwersoog.

Kontakt:
Der Informations-Pavillon, Haven 6, 9976 VN Lauwersoog / 0519-349070

Öffnungszeiten:
April bis September: Mittwoch bis Sonntag 11.00 – 17.00 Uhr
Oktober bis März: Samstag und Sonntag von 11:00 bis 16:00 Uhr